2. Hautreinigung

Hautreinigungsmittel sind nach Art und Intensität der Verschmutzung stets so auszuwählen, dass das die mildest mögliche Reinigung erfolgt.
Die Wahl starker Reiniger bei nur geringer Verschmutzung ist falsch, die Haut wird unnötig gereizt und Hauterkrankungen können provoziert werden.

Die Wahl eines möglichst milden Hautreinigungsmittels reduziert Hautirritationen und ist deshalb die zweite Stufe des beruflichen Hautschutz.